Traumhafter Sonnenschutz mit Markisenstoffen

Beim Gedanken an Markisenstoffe fallen einem sofort die in bunten Farben gestreiften Stoffbahnen ein, die man über Terrassen, an Balkonen oder über Straßencafés leuchten sieht. Sofort wird es einem wärmer ums Herz, denn die fröhlich bunten Markisenstoffe erinnern immer an den Sommer mit Sonne, Urlaub, Strand und Meer oder genüsslichen Wochenenden auf Balkonien. Und so finden sie selbst hier in unseren gemäßigten Gefilden immer mehr Freunde und Nutzer, denn so ein Markisenstoff kann natürlich auch noch mehr als nur Fernweh verursachen. Natürlich dienen Markisenstoffe vorwiegend als Sonnenschutz Stoffe, doch können sie auch an kühleren Tagen zusätzliche Freiräume schaffen. Hier fungieren sie je nach Witterung, Anlage und Markisenstoff als

  • Sonnenschutz
  • Windschutz
  • Regenschutz
  • Sichtschutz.

Schauen wir mal, welche Eigenschaften ein Markisenstoff für die jeweilige Aufgabe mitbringen sollte. Natürlich ist so ein Markisenstoff multifunktionell, kann also nicht nur eine Funktion, sondern zur Not auch alle erfüllen. Besonders funktionell sind sogenannte Hybridstoffe aus einem Baumwolle und Polyester Mischgewebe, da diese sowohl winddicht, als auch atmungsaktiv sind sowie wasserdicht und leicht.

Markisen

Markisen Stoffe für den Sonnenschutz

Wenn Sie feste oder bewegliche Sonnensegel, eine Markise oder sonstige textile Überdachung einzig und allein als Schattenspender benötigen, dann sind luftdurchlässige, so genannte Mesh-Gewebe am besten geeignet. Dieser Sonnenschutzstoff spendet Schatten, lässt gleichzeitig aber noch Licht und Luft hindurch, so dass die Luft zirkulieren kann und das Segeltuch auch nicht zum Windfang wird.

Markisen Stoffe als Windschutz

Einen Windschutz kann man z. B. auf offenen Terrassen, beim Camping oder auch als Balkonumrandung gebrauchen. Dabei handelt es sich um sehr dicht gewebte Markisenstoffe, die jedoch nicht unbedingt wasserdicht sein müssen, da sie sowieso senkrecht aufgespannt werden. Für den Außengastronomie-Bereich gibt es aber auch Seitenmarkisen als dauerhaften Windschutz, für die alternativ dieselben PVC Planenstoffe wie für LKWs verwendet und die zusätzlich mit transparenten Fensterplanen versehen werden können.

Markisen Stoffe als Regenschutz

Bei uns gibt es ungefähr genauso viele Regentage wie Sonnentage, also bietet es sich an, Markisen  nicht nur als Sonnenschutz, sondern auch als Regenschutz einzusetzen. Dazu braucht man natürlich wasserdichte Markisenstoffe, die kein Tröpfchen hindurch lassen, sondern das Regenwasser ableiten. Dazu müssen Markisen und Sonnensegel jedoch mit einem entsprechenden Neigungswinkel aufgespannt werden. Ansonsten bilden sich schwere Wassersäcke, die sowohl den Markisenstoff, als auch die gesamte Konstruktion beschädigen können.

Markisen Stoffe als Sichtschutz

Gerade wenn man sich entspannen möchte, ist es sehr unangenehm, beobachtet zu werden. Deshalb ist ein textiler Sichtschutz auf der Terrasse, im Garten, auf dem Balkon oder beim Camping durchaus sinnvoll. Besonders praktisch sind da faltbare oder rollbare Seitenmarkisen als Sichtschutz, die man bei Bedarf aufspannen und wieder einfahren kann. Dazu können je nach gewünschter Funktion winddichter Markisenstoff oder winddurchlässige Sonnenschutzstoffe gewählt werden.